Zurück

Engineering

A&H Engineering wird von Enrico Ragoni (LENG) geleitet und ist für die Entwicklung von Produkten, die Bereitstellung der Daten und die Zulassungen verantwortlich.

In diesen Bereich fallen auch die Herstellung von Funktionsmustern, Prototypen und Seriemustern.

Einleitung
Entwickeln und Testen
Qualifizieren und Zertifizieren
Ausnahmen
Definitionen
Aktuelle Projekte

2006/42/EG relevant

Die Entwicklung und der Bau sowie die Qualifizierung von Lastaufnahme- und Anschlagmitteln für Helikopter unterliegt der Maschinenrichtlinie 2006/42/EG und dem Stand der Technik (aktuell DGUV Information 214-911).

Vo (EU) 2016/425 relevant

A&H Engineering ist Halter diverser EU-Baumusterprüfbescheinigungen für EN 354 Verbindungsmittel sowie ein EN 1981 Bergedreieck.

Part 21 relevant

A&H Engineering ist die Schnittstelle zur Design Organisation AeroFEM (EASA Part 21 J DOA, EASA.21.J.644) und Halter der STC für Human External Cargo complex PCDS

ANNEX I relevant

Der Kunde definiert die Anforderungen. Diese können auch MIL-SPEC, NATO-STANAG und andere Normen umfassen.



Manch ein aussergewöhnliches Produkt von A&H begann mit einer Skizze auf einem Bierdeckel. Für uns gibt es keine Limiten und Denkschranken. Was möglich ist wird umgesetzt.

Unabhängig vom Zulassungsbereich, von der Produktegruppe und der geplanten Anwendung entwickelt A&H Engineering immer nach den selben Qualitäts- und Prozesskriterien.

Und noch etwas bleibt sich immer gleich: wir entwickeln Bau- und Ausrüstungsteile für Helikopter, Drohnen und Flugzeuge. 

Wir unterscheiden folgende Prozessschritte:

  • Bau von Funktionsmustern, Prototypen, Seriemustern
  • Bau von Prüfmustern (Testmuster für Vorprüfungen, Zulassungsprüfungen
  • Entwicklung für Änderungen (minor change, major change)
  • Entwicklung von M-R-O-Massnahmen
  • Bereitstellen der Produktionsanweisungen, Spezifikationen, Kunden-Dokumentationen (Anwendungs- und Wartungsanleitungen usw.)

A&H Engineering entwickelt nicht nur Produkte, sondern geht noch einen Schritt weiter: wir qualifizieren oder zertifizieren (siehe auch Reiter Definitionen).

Wir qualifizieren Lastaufnahme- und Anschlagmittel für Helikopter und Drohnen mit der Ausstellung einer EG-Konformitätserklärung in Eigenverantwortung des Herstellers;

Produkte, die nicht unter die MRL 2006/42/EG fallen qualifizieren wir mit der Ausstellung einer Konformitätserklärung in Eigenverantwortung des Herstellers nach Schweizer Recht;

Wir qualifizieren Lastaufnahme- und Anschlagmittel nach STANAG, MIL oder anderen Spezifikationen (Annex I) mit der Ausstellung eines Certificate of Conformity (COC) in Eigenverantwortung des Herstellers;

Wir zertifizieren PSA gegen Absturz für die Luftrettung und Personensicherung (sog. simple PCDS) nach Vo (EU) 2016/425 mit der benannten Stelle SIBE.CH (NB 1247) und liefern mit EU-Baumusterprüfbescheinigung sowie EG-Konformitätserklärung;

Wir zertifizieren Personentransport- und Rettungssysteme für Helikopter (sog. complex PCDS) nach CS-27 oder CS-29 unter EASA Part 21 G (POA CH.21.G.0022) und liefern mit EASA FORM 1 sowie COC.

Folgende Bau- und Ausrüstungsteile sind von der Maschinenrichtlinie 2006/42/EG ausgenommen. Diese Teile müssen in jedem Mitgliedland der EU sowie den assoziierten Staaten (z.B. der Schweiz) nach nationalen Kriterien qualifiziert werden:


  • Lastennetze - A&H P/N LN_x
  • Tiertransportnetze - A&H P/N GVN2 oder KVN2
  • Betonkübel, ohne motorischen Antrieb - A&H P/N BK_x
  • Flexible Intermediate Bulk Container, FIBC (sog. Bigbag) - A&H P/N FIBC_x
  • Lager und Schüttmulden
  • Intermediate Bulk Container, IBC
  • ISO-Container
  • Paletten jeder Art, mit oder ohne Rahmen


A&H Engineering qualifiziert diese Produkte nach Schweizer Recht SR 903.11 Produktsicherheitsgesetz bzw. SR 930.111 Produktsicherheitsverordnung

Allgemeine Informationen rund um die Entwicklung von Produkten

Der Kosmos der Rechte, Verordnungen, Regeln und Normen ist komplex. A&H Engineering versucht, ein paar Aspekte so einfach darzustellen wie möglich - immer im Bewusstsein, dass es nicht einfach ist. 

Ansonsten gilt: Sie haben Fragen - fragen Sie die Experten! FON 0041 41 420 49 64 - ragoni@air-work.com

aktuell
Definition Qualifiziert vs. Zertifiziert
Was heisst "Qualifiziert" versus "Zertifiziert" versus "keines von beiden"?
FC 201020 | LM --
PDF
überholt
Präsentation IKAR Irland 2015
PSAgA versus sPCDS
FC 151029 | LM --
PDF
aktuell
Definition Qualified vs. Certified
What does “qualified” versus “certified” versus “neither” mean?
FC 210101 | LM --
PDF
aktuell
Definition Qualifie vs. Certifie
Que signifie «qualifié» par opposition à «certifié» par opposition à «aucun»?
FC 210101 | LM --
PDF
aktuell
Definizione Qualificato vs. Certificato
Che cosa significa "qualificato" rispetto a "certificato" rispetto a "nessuno dei due"?
FC 210101 | LM --
PDF

07.05.2021

Die Kabinensicherung AS350B-Series (H125) ist zur Zertifizierung angemeldet. Die EASA-Regulative erfordern eine Zulassung als complex PCDS mit einem Major Change Prozess (STC). Die Kabinensicherung soll weiterhin eine grosse Polyvalenz der Einsätze ermöglichen (keine aufwändigen und keine dauerhaften Installationen, in kurzer Zeit installiert bzw. deinstalliert) und für 600 kg Personenlast (HEC) ausgelegt sein.

08.07.2021

Die neue EMS-Ausrüstung der EC635 der Luftwaffe erfordert eine Anpassung des Hubschrauber-Bergesackes 9319X. Armasuisse beauftrage A&H Engineering mit den Anpassungen.

12.07.2021

Das Projekt läuft schon 3 Jahre. Auftraggeber Airbus Military Support Center (MSC) hat das Seriemuster für die HEC-Redundanz für den CH-53 der Bundeswehr im Mai erhalten (P/N: HEC_RED_16_CH53).  Alle Näharbeiten wurden im Hause A&H Equipment ausgeführt. Aktuell werden die Dokumente, insbesondere der "Quality Plan" (QP) und die "Declaration of Design and Performance" (DDP) in Richtung Quality Review vorangetrieben.

Kabinensicherung AS350B3-Series (B3, B3+, B3e [H125])

2021-06-11 Project Certification Plan in Bearbeitung

2021-06-15 Meeting SHA Risk Analysis, Definition technische Parameter

2021-06-18 Vermassung der Installations- und Anschlagpunkte. 

2021-06-21 Start der Umfrage betreffend Modell- und Ausrüstungsvielfalt (Eingrenzung der Parameter)

2021-07-02 An der Umfrage haben sich 9 Unternehmen mit insgesamt 42 Helikoptern beteiligt. Die Parameter sind ausgewertet und fliessen nun in den PCP ein. Ein wichtiger Punkt: von 42 AS350 sind 41 B3, B3+ oder B3e (H125). Die B3e hat mit 28 Stück den höchsten Anteil.

2021-07-12 Das Design entwickelt sich und wird konkreter. Erste Muster werden erstellt

2021-08-18 Aufgrund der Ferien verschiedener Beteiligter ruht das Projekt noch bis Ende August.

2021-10-01 Nach den Ferien ist viel gegangen. Der Project Certification Plan (PCP) ist beider EASA eingereicht. Inzwischen konnte A&H ENG eine abgewrackte Zelle beschaffen. Diese wird für die Darstellung sowie die statischen und dynamischen Test verwendet. Die Prototype 1 wird in der KW 42 erstellt. Noch ist einiges zu tun.

Integration HBT-9319X in EC635

2021-08-18 Die Integration des Bergesackes HBT 9319X in den EC635 der Luftwaffe ist in der Definitionsphase Prototype. Partner ist die Firma Bucher Leichtbau in Fällanden.

2021-10-01 Die Prototype HBT 9319X AC 67 ist fertig genäht. wir sind gespannt auf den Einbau in die neue HMS-Ausrüstung der EC635.

Redundanz für 1600 kg HEC-Last für den CH-53 der Bundeswehr

2021-08-18 Das Projekt HEC_RED_16_CH53 befindet sich in der finalen Flugerprobung und Zulassung.

2021-10-01 Das Produkt ist für eine kleine Anpassung zurück.

Re-Zertifizierung Bergesack HBT 9319X

2021-08-18 Der Bergesack HBT 9319X mit der EG-BMB E 6857 wird re-zertifiziert. Neu muss das 12-Strang-Gehänge für die Luftrettung an der Hoist oder dem Bergetau nach Vorordnung (EU) 2016/425/PSA zertifiziert werden.

Re-Zertifizierung des Bergesackes HBT 922X Mod. Bayern

2021-08-18 Der Bergesack HBT 922X Mod. Bayern mit der EG-BMB E 7111 wird re-zertifiziert. Neu muss das 10-Strang-Gehänge für die Luftrettung an der Hoist oder dem Bergetau nach Vorordnung (EU) 2016/425/PSA zertifiziert werden.